Bei jeder Prelaunch mitmachen?

Zuerst einmal ist (man beachte die AGBs dieser Prelaunches), dass eine Anmeldung völlig unverbindlich ist und keinerlei Ansprüche begründet. Man registriert sich lediglich vorab und bekundet Interesse, mit diesem Geschäft nach dessen Start eventuell zu arbeiten, mehr nicht.

Fast immer ist der Einstieg während einer Prelaunch kostenlos, man findet also vergleichsweise schnell viele vermeintliche Partner, von denen aber meist nur ein Bruchteil später tatsächlich in das Geschäft einsteigt, das mit seinem Start fast immer doch mit Kosten verbunden ist.

Eine Prelaunch garantiert nicht einmal, dass das Geschäft je startet. Startet es, was natürlich alle Teilnehmer hoffen, haben wir ein völlig neues Geschäft vor uns. Dass von allen neuen Networks über 90% die ersten 3 Jahre nicht überleben, davon die meisten nicht einmal das erste Jahr, ist bekannt.

Geworben wird immer mit dem Vorteil, von Anfang an dabeisein zu können, aber ist das wirklich ein Vorteil, mit einem Geschäft zu starten, das mit 8:1 Wahrscheinlichkeit bereits nach einem Jahr nicht mehr existiert? Von Anfang an dabeisein bedeutet auch nicht automatisch, zum Spitzenverdiener zu werden. Egal, wann man einsteigt, es entscheidet nur die Leistung, was man erreicht, nicht der Zeitpunkt des Einstiegs.

Das heisst nun aber nicht generell, dass ich neue Geschäfte ablehne. Mitunter registriere auch ich mich bei einer Prelaunch, wenn ich eine Geschäftsmöglichkeit sehe, die vielleicht interessante Synergieeffekte mit sich bringen könnte.

Egal, wo man einsteigt, das Geschäft sollte zu einem passen und dazu muss man sich informieren und es kennenlernen. Das geht während einer Prelaunch meist nicht, erst bei der praktischen Arbeit.

Warum steigen so viele in eine Prelaunch ein? Viele denken, lieber schnell selbst einsteigen und Karl, Peter und Theo werben, bevor Spam von Karl, Peter und Theo kommt, ob man nicht einsteigen möchte. Komischerweise trifft man bei einer Prelaunch immer die gleichen Leute, zumindest Menschen gleichen Schlages, die einfach ihr Glück versuchen, statt kaufmännisch an die Sache heranzugehen (informieren, kalkulieren, analysieren und abwägen).

© 2007 by Norbert Warnke

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>