Wie wichtig ist Dein Sponsor?

Das Geschäft dreht sich nicht um Deinen Sponsor oder Deine Upline, sondern einzig und allein um DICH. DU baust es auf, DU verdienst an dem, was DU tust, DU bist das Unternehmen, dass DU mit DEINER Arbeit und DEINEM Einsatz SELBST und ständig (selbständig) aufbaust und zum Erfolg führst.

Dein Sponsor ist nicht dazu da, Deine Arbeit zu machen, die machst DU SELBST. Auch DU als Sponsor bist nicht dazu da, die Arbeit Deiner Partner zu machen, Du vermittelst nur Deine Erfahrungen und Kenntnisse, damit diese das dann SELBST tun können. Du erhältst und gibst also Hilfe zur Selbsthilfe.

Hast Du ein Problem oder weisst etwas noch nicht, ist es schon wichtig, dass DU SELBST Dir die Kenntnisse, Erfahrungen und Infos holst, und zwar bei Deinem Sponsor oder wenn dieser vielleicht selbst noch Newbie ist, bei dessen Sponsor oder der nächsthöheren Führungskraft. Du musst dabei auch nicht den Sponsor übergehen, kannst ihn ja darin einbeziehen und Dich (wenn der Interesse hat) mit ihm zusammen bei dessen Upline melden.

Der Sponsor hat nur die Autorität, die er sich verdient und bevor er sich auf die Füsse getreten fühlt, soll er die Füsse halt zur Seite nehmen, denn die stehen in DEINEM Weg.

Dein Sponsor ist nicht einmal vertraglich an Dich gebunden, er verdient nur mit – aber das auch nur, wenn auch Du Erfolg hast. Also soll er Dich dabei unterstützen oder Dir aus dem Weg gehen.

Im Umkehrschluss heisst es aus der Sicht des Sponsors aber auch: Unterstütze, wer dabei aktiv mitmacht, mache nicht die Arbeit Anderer. Zum unterstützen gehören immer zwei (mindestens)…

© 2007 by Norbert Warnke

[ad]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>