Der Verein der keiner ist

Merkwürdige Angebote gibt es ja immer mal wieder. Erst kürzlich wurde Werbung mit Link zu einem „Förderclub“ verbreitet. Der erste Satz auf jener Seite klang eigentlich sogar recht positiv. Gemeinsam schafft man schliesslich tatsächlich vieles besser und sich gegenseitig zu fördern, kann eine gute Sache sein. Bei näherer Betrachtung erinnern jedoch einige Punkte sehr schnell an bekannte Kennzeichen für Schneeballsysteme. Schon auf der Startseite wird indirekt eine für das Funktionieren des Systems erforderliche „Lawine“ beschrieben.

Schaut man sich die Webseite des Angebots näher an, erscheint auch das Impressum gelinde gesagt recht seltsam. Genannt wird dort ausdrücklich ein Verein bzw. Club und als Registergericht das Amtsgericht Schöneberg. Das Vereinsregister in Berlin wird allerdings nicht beim Amtsgericht Schöneberg geführt, sondern vom Amtsgericht Charlottenburg. Oben auf der Webseite steht dann auch, dass der Club kein Verein oder Gesellschaft ist – was ist er aber dann???
Eine Rechtsform wird auf der Internetseite nicht genannt, obwohl das Telemediengesetz bzw. Medienstaatsvertrag dies gesetzlich und zwingend vorschreiben.

Ein Beteiligter führt dann auch noch eine Domain im Impressum, in der das Wort „Medizin“ mit „ie“, also völlig falsch geschrieben ist und über diese werden sehr teure angebliche Gesundheitsprodukte verkauft. Der Nachweis über eine Tätigkeit oder Qualifikation im Gesundheitsbereich wird allerdings auf der Webseite nicht erbracht. Auch fehlen sämtliche Hinweise auf die erforderliche Zulassung der angepriesenen Waren als medizinische Produkte. Der Name des Betreibers taucht auch in Verbindung mit über MLM System vertriebenen Kaffee auf, für den leider nicht selten mit äusserst fragwürdigen Gesundheitsaussagen geworben wird.

Unser Tipp: Wenn ein „Förder-Club“ wirbt, am besten gleich in die Tonne damit…

© 08.2011 nowa.de

[ad]